Landeshut

Landeshut

Landeshut (L. in Schlesien), Kreisstadt im preuß. Regbez. Liegnitz, in einem schönen Tal am Fuße des Riesengebirges (Landeshuter Kamm), am Bober, Knotenpunkt der Staatsbahnlinie Ruhbank-Liebau und der Eisenbahnen L.-Albendorf und L.-Schmiedeberg, 442 m ü. M., hat eine evangelische und eine kath. Kirche, Synagoge, ein neues Rathaus, ein Standbild des Grafen Eberhard zu Stolberg-Wernigerode, Realgymnasium, Amtsgericht, Handelskammer, Reichsbanknebenstelle, Lungenheilstätte (Kaiserin Auguste Viktoria-Heilstätte), bedeutende Flachsspinnerei und Leinweberei mit 3500 Arbeitern, 11,036 Spindeln, 2702 Webstühlen und 13 Mill. Mk. Produktionswert, Schuhfabrikation, Bierbrauerei, Dampfmühle, Handel mit Leinwand und (1900) 8241 meist evang. Einwohner. Dicht dabei das Dorf Niederleppersdorf (s. d.). – Zu Ende des 13. Jahrh. vom Herzog Boleslaw I. von Schweidnitz gegen die Böhmen erbaut, wurde L. 1345 vom König Johann von Böhmen genommen, aber bald wieder zurückerobert. 1629 hatte die Stadt viel durch die Liechtensteinschen Bekehrungsversuche zu erdulden, und erst 1711 erhielten die Evangelischen die Erlaubnis zum Bau einer Gnadenkirche. Nächst dem Gefecht im zweiten Schlesischen Krieg 22. Mai 1745, wo Winterfeldt die Österreicher unter Nádasdy schlug, ist L. besonders durch den Überfall vom 23. Juni 1760 denkwürdig, in dem Laudon ein preußisches Korps unter Fouqué aufrieb. Die L. umgebenden Berge waren in einer Ausdehnung von 6 km mit Schanzen bedeckt, zu deren Besetzung mindestens 30,000 Mann gehörten, während die Preußen nur 10,600 Mann und 68 Geschütze hatten. Als Laudon und Beck vereint angriffen, verteidigte sich das preußische Korps sieben volle Stunden, mußte sich aber endlich ergeben. Vgl. Perschke, Beschreibung und Geschichte der Stadt L. (Bresl. 1829); v. Sodenstern, Der Feldzug des Generals de la Motte-Fouqué in Schlesien 1760 (2. Aufl., Kassel 1867).


http://www.zeno.org/Meyers-1905. 1905–1909.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Landeshut — bezeichnet: ehemaliger deutscher Name von Kamienna Góra (Polen) Schlacht bei Landeshut am 23. Juni 1760, Sieg der Österreicher über die Preußen Diese Seite ist eine Begriffsklärung zur Unterscheidung mehrerer mit demselbe …   Deutsch Wikipedia

  • Landeshut — Landeshut, s. Landshut 1) u. 2) …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Landeshut — Landeshut, Kreisstadt im preuß. Reg. Bez. Liegnitz, am Bober und dem Landeshuter Kamm (Zweig des Schles. Gebirges), (1900) mit Niederleppersdorf und Niederzieder 12.665 (1905: 13.125) E., Amtsgericht, Handelskammer, Realgymnasium, eine der… …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Landeshut — Lạndeshut,   polnisch Kamienna Góra [ka mjɛnna gura], Kreisstadt in der Woiwodschaft Niederschlesien (bis 1998 Stadt in der aufgelösten Woiwodschaft Jelenia Góra [Hirschberg]), Polen, 440 m über dem Meeresspiegel, am oberen Bober zwischen… …   Universal-Lexikon

  • Landeshut — In Landeshut handelt man um die Semmeln. (Schles.) Jetzt sind dort wol ebenso feste Preise wie an andern Orten. Die landeshuter Weizenbackwaaren standen früher und stehen wol noch in gutem Rufe …   Deutsches Sprichwörter-Lexikon

  • Landkreis Landeshut — Landkreis Landeshut, 1905 Der preußisch deutsche Landkreis Landeshut i. Schles. (früher: Landshut, Landeshut) bestand in der Zeit zwischen 1816 und 1945. Der Landkreis Landeshut i. Schles. umfasste am 1. Januar 1945: 3 Städte, 43 Gemeinden.… …   Deutsch Wikipedia

  • Landkreis Landeshut i. Schles. — Landkreis Landeshut, 1905 Der preußisch deutsche Landkreis Landeshut i. Schles. (früher: Landshut, Landeshut) bestand in der Zeit zwischen 1816 und 1945. Der Landkreis Landeshut i. Schles. umfasste am 1. Januar 1945: 3 Städte, 43 Gemeinden.… …   Deutsch Wikipedia

  • Schlacht bei Landeshut — Teil von: Siebenjähriger Krieg …   Deutsch Wikipedia

  • Battle of Landeshut (1760) — Infobox Military Conflict conflict=Battle of Landeshut partof=the War of the Austrian Succession caption= date=June 23, 1760 place= Landeshut, Silesia (now Kamienna Góra, Poland) result=Austrian victory combatant1=flagicon|Prussia|1750 Prussia… …   Wikipedia

  • Bahnstrecke Landeshut–Albendorf — Kamienna Góra–Okrzeszyn Streckennummer: 330 (D 29) Streckenlänge: 21,571 km Spurweite: 1435 mm (Normalspur) Legende …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”