Freiheitsstrafe

Freiheitsstrafe

Freiheitsstrafe ist diejenige Strafe, die in einer Beschränkung oder in einer gänzlichen oder zeitweisen Entziehung der persönlichen Freiheit besteht. Eine Beschränkung der Freiheit kann insofern eintreten, als einer Person die freie Bestimmung ihres Aufenthaltsorts entzogen wird, sei es durch sogen. Verstrickung oder Konsination (s.d.), indem der Sträfling angewiesen wird, ein bestimmtes Gebiet oder einen bestimmten Ort nicht zu verlassen; sei es durch Landesverweisung oder Ausweisung (s.d.); sei es endlich durch sogen. Verbringung oder Deportation (s.d.), indem der Angeschuldigte nach einem entlegenen, meist überseeischen Land verbracht wird. Das Strafsystem des Deutschen Reichsstrafgesetzbuchs kennt die letztere Strafart nicht, während die beiden andern Strafmittel nur als Nebenstrafen und als Zusatz zu andern Strafen vorkommen können. Was die Entziehung der Freiheit, F. im engern Sinn, anbelangt, so war diese Strafe, die vermöge ihrer Teilbarkeit, Dehnbarkeit und Abschätzbarkeit sowie vermöge der durch sie ermöglichten Sicherung der bürgerlichen Gesellschaft auf der einen und der Besserung und Abschreckung der Verbrecher auf der andern Seite als das tauglichste Strafmittel erscheinen muß, dem ältern Strafrecht zwar keineswegs fremd; aber erst die neuere Zeit hat ihr eine vorwiegende Rolle gegenüber allen andern Strafmitteln eingeräumt und zugleich eine rationelle Behandlungsweise und die Ausbildung verschiedenartiger Systeme des Gefängniswesens (s.d.) herbeigeführt. Die moderne Strafgesetzgebung unterscheidet verschiedene Unterarten der F. im engern Sinne. Meistens findet sich eine Dreiteilung in Zuchthaus, Arbeitshaus und Gefängnis oder, wie nach dem Deutschen Reichsstrafgesetzbuch, in Zuchthaus, Gefängnis und Hast, und daneben Festungsstrafe. Ebenso kennen Frankreich, Italien und Spanien mehrere Arten der F., während Holland nur zwischen Gefängnis und Hast unterscheidet, wie dies auch ähnlich in England der Fall ist. Dagegen findet sich in Österreich sogar eine Fünfteilung: schwerer und einfacher Kerker, strenger und einfacher Arrest und Hausarrest. Die Schweiz beabsichtigt, außer Zuchthaus, Gefängnis und Unterbringung in Arbeitsanstalten noch Wirtshausverbot als F. einzuführen. Im Strafvollzug werden freilich die Unterschiede zwischen den gesetzlichen Strafarten, und zwar in fast allen Ländern, so gut wie völlig verwischt. Gegenwärtig wird mit Recht eine Einschränkung der F. und deren teilweise Ersetzung durch Geldstrafen angestrebt. Vgl. Mittelstädt, Gegen die Freiheitsstrafen (2. Aufl., Leipz. 1879); Weichert, Grundzüge der Strafvollstreckung nach Reichsrecht (das. 1902).


http://www.zeno.org/Meyers-1905. 1905–1909.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Freiheitsstrafe — Freiheitsstrafe, s. Strafe, Haft, Festungshaft, Gefängnisstrafe, Zuchthaus …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Freiheitsstrafe — ↑Arrest …   Das große Fremdwörterbuch

  • Freiheitsstrafe — Freiheitsentzug; Gefängnisstrafe; Haftstrafe * * * Frei|heits|stra|fe [ frai̮hai̮ts̮ʃtra:fə], die; , n: Strafe, bei der jmdm. seine persönliche Freiheit entzogen wird, indem er ins Gefängnis o. Ä. kommt: hohe Freiheitsstrafen beantragen; zu einer …   Universal-Lexikon

  • Freiheitsstrafe — Die Freiheitsstrafe ist eine Form staatlicher Sanktion, um auf eine Straftat zu reagieren. Die Bewegungsfreiheit des Täters wird hierbei eingeschränkt, zum Beispiel durch Unterbringung in einem Gefängnis. Rechtslage in einzelnen Rechtsordnungen… …   Deutsch Wikipedia

  • Freiheitsstrafe — Gefängnis[strafe], Haft, Strafe; (ugs.): Knast; (früher, noch österr. ugs.): Kerker[strafe]; (Rechtsspr.): Freiheitsentzug; (Rechtsspr. früher): Haftstrafe. * * * Freiheitsstrafe,die:Freiheitsentzug+Gefängnis.Zuchthaus(veraltend)♦salopp:Knast;auch… …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • Freiheitsstrafe — die Freiheitsstrafe, n (Mittelstufe) Strafe für eine Straftat, die darin besteht, dass dem Verurteilten die Freiheit entzogen wird und er für eine bestimmte Zeit in ein Gefängnis muss Synonyme: Gefängnisstrafe, Haftstrafe Beispiel: Der Angeklagte …   Extremes Deutsch

  • Freiheitsstrafe — Frei·heits·stra·fe die; geschr; der Aufenthalt in einem Gefängnis als Strafe für ein Delikt ≈ Haftstrafe: Er wurde wegen Raubes zu einer Freiheitsstrafe von fünf Jahren verurteilt …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache

  • Freiheitsstrafe — ⇡ Strafe, die mit Freiheitsentziehung verbunden ist. F. ist zeitig, wenn das Gesetz nicht lebenslange F. androht. Das Mindestmaß der zeitigen F. beträgt einen Monat, höchstens fünfzehn Jahre (§ 38 StGB). Vgl. auch ⇡ Strafvollzug …   Lexikon der Economics

  • Freiheitsstrafe — Frei|heits|stra|fe …   Die deutsche Rechtschreibung

  • Freiheitsstrafe (Deutschland) — Die Freiheitsstrafe ist eine Form staatlicher Sanktion, um auf eine Straftat zu reagieren. Die Strafe wird in demokratischen Rechtssystemen von einem unabhängigen Gericht durch ein Urteil ausgesprochen. Inhaltsverzeichnis 1 Historisches 2 Höchst… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”