Labiēnus

Labiēnus

Labiēnus, 1) T., röm. Feldherr, war als Volkstribun 63 v. Chr. für Cäsars Pläne tätig und wurde von ihm bei Beginn des gallischen Krieges zum Legaten ernannt. Als solcher zeichnete er sich mehrfach aus und genoß das Vertrauen Cäsars in vollem Maß. Gleichwohl ging er aus gekränktem Selbstgefühl 49, nach Ausbruch des Bürgerkrieges, zu Pompejus über und nahm, nirgends mit Glück, an dem Bürgerkrieg sowohl in Griechenland als in Afrika und in Spanien als einer der obern Anführer tätigen Anteil, bis er in der Schlacht bei Munda (17. März 45) seinen Tod fand. Sein Sohn Quintus, im Kriege zwischen den Triumvirn und den Mördern Cäsars Anhänger von Brutus und Cassius, wurde von diesen 42, vor der Schlacht bei Philippi, an den Partherkönig Orodes I. gesendet, um dessen Hilfe zu erbitten, ließ sich nach der Nachricht von dem Verlust der Schlacht bestimmen, bei ihm zu bleiben, drang 40 mit Pakoros, dem Sohne des Königs, in Syrien und Vorderasien ein, wurde aber 39 von dem Legaten des Antonius, P. Ventidius, im Taurus geschlagen und darauf in Kilikien getötet.

2) Titus, bedeutender Redner zu Augustus' Zeit, wegen seiner Heftigkeit Rabiēnus (von rabies, »Wut«) genannt, Verfasser eines zeitgeschichtlichen Werkes, das die trotz der langen Friedenszeit unverminderte Erbitterung des alten Pompejaners bekundete. Als seine Schriften auf Senatsbeschluß öffentlich verbrannt wurden, gab er sich selbst den Tod.


http://www.zeno.org/Meyers-1905. 1905–1909.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Labienus — Labienus,   Name eines römischen Geschlechts. Bedeutende Vertreter:    1) Quintus Labienus (Pạrthicus), Heerführer, ✝ 39 v. Chr., Sohn von 2). Als Gesandter der Caesarmörder Brutus und Cassius 43/42 v. Chr. zum Partherkönig geschickt, blieb er… …   Universal-Lexikon

  • Labienus — ist der Name folgender Personen: Titus Labienus (um 100 v. Chr.–45 v. Chr.), römischer Offizier Titus Labienus (Redner), römischer (Gerichts )Redner und Geschichtsschreiber zur Zeit des Augustus Quintus Labienus (?–39 v. Chr.), römischer Feldherr …   Deutsch Wikipedia

  • LABIENUS — Legatus Caesaris, evius strenua ac fideli operâ toto bello Gallico usus erat. Postea tamen initio belli civilis, a Caesaredescivit, sequeve Pompeio adiunxit. Discessionuis causam resert Dion. l. 41. a quo tamen tempore numquam felici fortuna usus …   Hofmann J. Lexicon universale

  • Labiēnus — Labiēnus, 1) Titus L. Attius, 63 v. Chr. Volkstribun u. Cäsars Legat in Gallien, bezwang in Gallien die Remer u. Sennonen wieder, schlug 54 die Trevirer u. zog mit nach Britannien, besiegte 53 die Belger u. wurde 50 Statthalter von Gallia togata; …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Labienus — Labiēnus, Titus Atius, röm. Volkstribun 63 v. Chr., im Gallischen Kriege Legat Cäsars, im Bürgerkriege auf Seite des Pompejus, kämpfte bei Pharsalus, fiel in der Schlacht bei Munda in Spanien 45 v. Chr …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Labienus — Labienus, Titus Atius, tüchtiger Feldherr Cäsars im gallischen Kriege, trat auf die Seite des Pompejus und fiel bei Munda; sein Sohn bekriegte den Antonius mit parthischer Hilfe in Kleinasien, wurde gefangen und getödtet …   Herders Conversations-Lexikon

  • Labiénus — Titus Labienus Titus Atius Labienus, né vers 100 av. J. C. et mort le 17 mars 45 av. J. C., est un général romain, un des principaux lieutenants de César durant la guerre des Gaules. Sa famille aurait fait partie de la gens Atia. Il commença à… …   Wikipédia en Français

  • LABIENUS (T.) — T. LABIENUS Historicus ac declamator, Aug. temporibus floruit. Suet. in Calig. c. 16. legi permissus, cum antea inter prohibitos esset: a rabie Rabienus, teste Senecâ l. 5. Contr. appellatus …   Hofmann J. Lexicon universale

  • Labienus aberrans —   Labienus aberrans Clasificación científica Reino …   Wikipedia Español

  • Labienus cavifrons —   Labienus cavifrons Clasificación científica Reino …   Wikipedia Español

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”