Zeune

Zeune

Zeune, Johann August, Geograph, geb. 12. Mai 1778 in Wittenberg, gest. 14. Nov. 1853 in Berlin, Sohn des Philologen Joh. Karl Z. (gest. 8. Nov. 1788 in Wittenberg), wirkte als Lehrer am Grauen Kloster in Berlin und gründete 1806 daselbst eine Blindenanstalt. Nachdem er sich durch die Schriften: »Gea, Versuch einer wissenschaftlichen Erdbeschreibung« (Berl. 1808, 3. Aufl. 1830) und »Über Basaltpolarität« (das. 1809) bekannt gemacht, ward er 1810 zum Professor der Geographie an der Universität ernannt. Er stiftete 1814 die Gesellschaft für deutsche Sprache und war 1828 Mitbegründer der Gesellschaft für Erdkunde. Von seinen Schriften sind noch hervorzuheben: »Belisar, über den Unterricht der Blinden« (Berl. 1808, 4. Aufl. 1834); eine Übersetzung von »Der Nibelungen Not und Klage« (das. 1813, 2. Aufl. 1836) sowie eine Ausgabe dieses Gedichts im Original (das. 1815) und »Über Schädelbildung« (das. 1846).


http://www.zeno.org/Meyers-1905. 1905–1909.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Zeune — Zeune, 1) Johann Karl, geb. 29. Ort. 1736 in Stolzenhayn bei Naumburg; wurde Professor der Philosophie in Leipzig u. 1776 in Wittenberg u. st. 8. Nov. 1788; er ist Herausgeber des Terentius, Macrobius, mehrer Schriften Xenophons u. des Viger, s.d …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Zeune — Zeune, Joh. Aug., ein ausgezeichneter Blindenlehrer, auch als Geograph, Anthropolog, Geolog u. Sprachforscher verdient, geb. 1778 zu Wittenberg, lehrte seit 1803 zu Berlin am grauen Kloster Geographie, errichtete 1806 auf eigene Kosten eine… …   Herders Conversations-Lexikon

  • Zeune — Zeune,   Johann August, Blindenlehrer, Geograph und Germanist, * Wittenberg 12. 5. 1778, ✝ Berlin 14. 11. 1853; eröffnete 1806 die erste Blindenlehranstalt Deutschlands in Berlin, wo er ab 1810 Professor war; schrieb »Belisar, über den Unterricht …   Universal-Lexikon

  • Zeune — Der Name Zeune bezeichnet die Personen: Joachim Zeune, Historiker, Mittelalterarchäologe und Burgenforscher Johann Karl Zeune, Philologe Johann August Zeune, Pädagoge Diese Seite ist eine Begriffsklärung …   Deutsch Wikipedia

  • Johann August Zeune — (* 12. Mai 1778 in Wittenberg; † 14. November 1853 in Berlin) war ein deutscher Pädagoge, Geograph, Germanist und der Begründer der Berliner Blindenanstalt. Leben Johann August Zeune wurde am 12. Mai 1778 in Wittenberg als Sohn des …   Deutsch Wikipedia

  • Joachim Zeune — (* 1952 in München) ist ein deutscher Mittelalterarchäologe, Historiker und Burgenforscher. Nach dem Studium der Kunsterziehung in München und der Mittelalterarchäologie promovierte er in Bamberg über Burgen in Schottland. Von 1987 bis 1994… …   Deutsch Wikipedia

  • Johann Karl Zeune — (* 29. Oktober 1736 in Stolzenhain; † 8. November 1788 in Wittenberg) war ein deutscher Philologe. Leben Der Sohn des Bauern Andreas Zeune besuchte das Gymnasium in Zeitz und immatrikulierte sich danach an der Universität Leipzig. Hier… …   Deutsch Wikipedia

  • Karl Zeune — Johann Karl Zeune, (* 29. Oktober 1736 in Stolzenhain; † 8. November 1788 in Wittenberg) war ein deutscher Philologe. Leben Zeune besuchte das Gymnasium in Zeitz und immatrikulierte sich danach an der Universität Leipzig. Hier konzentrierte er… …   Deutsch Wikipedia

  • Johann Karl Zeune — (né le 29 octobre 1736 à Stolzenhain mort le 8 novembre 1788 à Wittenberg) était un philologue allemand du XVIIIe siècle. Biographie Né en Saxe, Johann Karl Zeune étudia au lycée de Zeitz puis à l Université de Leipzig. C est dans cet… …   Wikipédia en Français

  • Rothenburgstraße (Berlin) — Lage von Steglitz im Berliner Bezirk Steglitz Zehlendorf …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”