Kipling

Kipling

Kipling, Rudyard, namhafter engl. Schriftsteller, geb. 30. Dez. 1865 in Bombay als Sohn des Malers J. Lockwood K., der viele Jahre im indischen Staatsdienst tätig war (er veröffentlichte das illustrierte Werk »Beast and man in India«, 1891), wurde dort und in Allahabad erzogen und bildete sich auf größern Reisen, die er durch das Radschputenland nach Bengalen, Birma, China, Japan und Nordamerika unternahm. Seiner Erstlingsschrift: »Echoes« (Lahor 1884), folgten zunächst kurze Erzählungen, die ebenfalls in Indien erschienen und infolgedessen nur geringe Verbreitung fanden. Desto größer war ihr Erfolg, als sie (Anfang 1890) in England selbst bekannt wurden, wo K. bald der literarische Tagesheld ward. Er gibt die anschaulichsten Bilder aus dem Leben der anglo-indischen Gesellschaftskreise, im Zivil und Militär, im Krieg und Frieden, wie in den untern Schichten der Eingebornen. Von seinen Erzählungen, die meist auch ins Deutsche übersetzt sind, nennen wir: »Plain tales from the hills« (1887), »Soldiers three«, »In Black and White«, »Under the Deodars«, »Wee Willie Winkie«, »The phantom 'Rickshaw«, »The story of the Gadsbys« (1888–89), »Life's Handicap« (1890), »The light that failed« (1891), »Many inventions« (1893). Seine originellsten Schöpfungen sind: »The Jungle Book« (1894), »Second Jungle Book« (1895), worin er das intimste Verhältnis zur Natur gewinnt. Älteste literarische Tradition, die bis zum mittelalterlichen Bestiarium zurückführt, und der Mystizismus der Hindu verbinden sich hier mit modernstem Realismus zur Darstellung dieser kulturellen Tierfabeln. Auch in Versen hat sich K. versucht mit den »Departmental ditties« (1886) und »Barrack room ballads« (1892). Zu den letzten Erscheinungen gehören: »The Seven Seas« (1896), »Captains Courageous« (1897), »The Day's Work« (1898), »Stulky and Co.« (1899) und »Kim« (1901). Das große Interesse für K. beruht nicht bloß auf der buntschillernden Mannigfaltigkeit der uns meist fremden Stoffe, sondern vielleicht noch mehr auf seiner stilistischen Vielseitigkeit, mit der er der schärfsten Beobachtung wahren Lebens wie seinen schwungvollsten Phantasien zu gleichermaßen packendem Ausdruck verhilft. Sein Bildnis s. Tafel »Klassiker der Weltliteratur I«, bei Art. »Literatur«. Vgl. Monkshood, Rudyard K., the man and his work (3. Aufl., Lond. 1902); Le Gallienne, R. K., a criticism (das. 1900).


http://www.zeno.org/Meyers-1905. 1905–1909.

Нужно решить контрольную?

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • KIPLING (R.) — Rudyard Kipling est de nature un écrivain jeune, et cela pour plusieurs raisons. Par tempérament il a toujours eu le sérieux, l’intransigeance morale, l’insatiable curiosité de l’adolescence et surtout son goût du jeu. Il est arrivé au delà des… …   Encyclopédie Universelle

  • Kipling — ist der Name von Personen: Rudyard Kipling (1865–1936), britischer Schriftsteller und Dichter, der 1907 den Literaturnobelpreis erhielt John Lockwood Kipling (1837–1911), Vater von Rudyard Kipling Orten in den Vereinigten Staaten: Kipling… …   Deutsch Wikipedia

  • Kipling — prop. n. Rudyard Kipling, English author (1865 1936). He was born at Bombay, India in 1865, the son of John Lockwood Kipling, who was formerly head of the Lahore School of Industrial Art. He was educated in England and returned to India in 1880… …   The Collaborative International Dictionary of English

  • Kipling — Saltar a navegación, búsqueda El término Kipling puede hacer referencia a: Rudyard Kipling, escritor y poeta británico nacido en la India. Kipling, compañía belga especializada en la producción de carteras, mochilas, maletas, billeteras, y otros… …   Wikipedia Español

  • Kipling — (izg. kìpling), Rudyard (1865 1936) DEFINICIJA engleski književnik, pjesnik i prozaik, poznat po dječjim knjigama istančane karakterizacije likova i moralne pouke (Knjiga o džungli); Nobelova nagrada 1907 …   Hrvatski jezični portal

  • Kipling — Kipling, Rudyard, engl. Schriftsteller, geb. 30. Dez. 1865 in Bombay, 1882 89 Journalist in Indien, bereiste Ostasien, Afrika und Australien, lebt seit 1892 in Brattleboro (Vermont); schrieb packende Erzählungen aus dem ind. Leben, wie: »Plain… …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Kipling — Kipling, Rudyard …   Enciclopedia Universal

  • Kipling — (Rudyard) (1865 1936) écrivain anglais. Excepté Capitaines courageux (1897), ses princ. oeuvres ont pour cadre l Inde: les deux Livres de la jungle (1894 et 1895), recueils de récits; Kim (1901), roman. P. Nobel 1907 …   Encyclopédie Universelle

  • Kipling — [kip′liŋ] (Joseph) Rudyard [rud′yərd] 1865 1936; Eng. writer, born in India …   English World dictionary

  • Kipling — Rudyard Kipling J. Rudyard Kipling Rudyard Kipling Activité(s) Journaliste, romancier, poète Naissance 30  …   Wikipédia en Français

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”