Ion [2]

Ion [2]

Ion (spr. i-on), 1) mythischer Ahnherr der Ionier, nach der in Euripides' Tragödie »Ion« vorliegenden Sage Sohn des Apollon und der Krëusa, Tochter des Erechtheus, ward von der Mutter ausgesetzt, durch Apollon nach Delphi gebracht und hier von der Pythia erzogen. Als Krëusa und ihr späterer Gemahl Xuthos das Orakel um ihre Kinderlosigkeit befragten, erhielten sie den Bescheid, der erste, der ihnen beim Austritt aus dem Tempel begegne, solle ihr Sohn sein. So wird I. von Xuthos als Sohn angenommen; allein Krëusa, in ihm die Frucht einer frühern Liebe des Xuthos vermutend, will ihn vergiften. Entdeckt, flüchtet sie an den Altar des Gottes, von wo sie I. wegreißen und töten will, bis Pythia die Erkennung von Mutter und Sohn herbeiführt. Nach anderer Sage ist I. Sohn der Krëusa und des Xuthos (s. d.) und wird, mit diesem aus Athen vertrieben, König der Ägialeer, an der Nordküste des Peloponnes, die sich nach ihm Ionier nannten. Dann von den Athenern gegen Eleusis zu Hilfe gerufen, besiegt er den Eumolpos und wird König von Attika, das er in vier nach seinen Söhnen Geleon, Aigikores, Argades und Hoples benannte Phylen teilte.

2) Griech. Schriftsteller des 5. Jahrh. v. Chr., aus Chios, verfaßte historische Schriften, lyrische Dichtungen und Tragödien. 452 errang er einen dramatischen Sieg in Athen, wo er 422 starb. Die Bruchstücke seiner Schriften sind gesammelt in Müllers »Fragmenta historicorum graecorum«, Bergks »Poetae lyrici graeci« und in Naucks »Tragicorum graecorum fragmenta«.


http://www.zeno.org/Meyers-1905. 1905–1909.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Ion — Ion …   Deutsch Wörterbuch

  • ion — ion·i·cism; ion·i·cize; ion·iza·tion; ion·o·gen; ion·o·gen·ic; ion·og·ra·phy; ion·o·pho·re·sis; ion·o·sphere; ion·oxalis; ion·to·pho·re·sis; man·dil·ion; meth·ion·ic; min·ion·ette; noc·to·vis·ion; opin·ion·able; opin·ion·al; opin·ion·at·ed;… …   English syllables

  • ion — [ jɔ̃ ] n. m. • 1840; angl. ion, du gr. ion, p. prés. de ienai « aller » ♦ Chim., phys. Atome ou molécule qui a perdu sa neutralité électrique par acquisition ou perte d un ou de plusieurs électrons. Ions positifs (⇒ cation) , négatifs (⇒ anion) …   Encyclopédie Universelle

  • ION — steht für in der Chemie oder Physik ein Atom oder Molekül, das elektrisch geladen ist, siehe Ion eine deutsche Nachsilbe, siehe ion Ion ist ein männlicher Vorname, siehe Ion (Vorname) Ion oder ION sind Namen von Personen, Publikationen,… …   Deutsch Wikipedia

  • Ion — 〈n. 27; Phys.; Chem.〉 elektr. geladenes Atom, Atomgruppe od. Molekül [<grch. ion, Part. Präs. von ienai „gehen“, eigtl. „wanderndes (Teilchen)“] * * * Ion [ i̯o:n, auch i:ɔn; griech. ión = Gehendes, Wanderndes (iénai = gehen, wandern)], das; s …   Universal-Lexikon

  • ion — IÓN, ioni, s.m. Atom, moleculă sau grupare de atomi care are un exces de sarcină electrică pozitivă sau negativă. [pr.: i on] – Din fr. ion. Trimis de gall, 14.02.2009. Sursa: DEX 98  IARBA SFÂNTULUI IÓN s. v. salvie de Etiopia. Trimis de siveco …   Dicționar Român

  • -ion — ist ein häufiges Suffix beim Substantiv, das der Wortbildung dient. Inhaltsverzeichnis 1 Herkunft aus dem Lateinischen 2 Herkunft aus dem Griechischen 3 Weblinks …   Deutsch Wikipedia

  • Iön — IÖN, ónis, Gr. ἸἼων, ωνος, (⇒ Tab. XXV.) des Xuthus und der Kreusa, einer Tochter des Erechtheus, Sohn, Apollod. l. I. c. 7. §. 2. Er dienete diesem seinem Großvater in dem Kriege wider die Eleusinier, als atheniensischer Feldherr und schlug… …   Gründliches mythologisches Lexikon

  • Ion — I on ([imac] [o^]n), n. [Gr. io n, neut, of iw n, p. pr. of ie nai to go.] 1. (Elec. Chem.) an atom or goup of atoms (radical) carrying an electrical charge. It is contrasted with neutral atoms or molecules, and free radicals. Certain compounds,… …   The Collaborative International Dictionary of English

  • Ion — Ion: ION  платформа для создания сверхкомпактных ПК от компании NVIDIA. Ion (менеджер окон)  фреймовый оконный менеджер для UNIX подобных операционных систем. Ion (группа) (исп. Íon) ирландская музыкальная группа, основана в 2005… …   Википедия

  • Ion — Sn (ein elektrisch geladenes Teilchen) per. Wortschatz fach. (19. Jh.) Neoklassische Bildung. Neubildung im Englischen (Faraday) zu gr. ión wandernd , dem neutralen PPräs. von gr. iénai gehen, wandern . Die so benannten Teilchen wandern bei der… …   Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”