Erden

Erden

Erden, eine Klasse von Mineralien, welche die Oxyde, Chloride und Fluoride leichter Metalle (z. B. Korund, Diaspor, Steinsalz, Flußspat) umfaßt. – In der Bodenkunde versteht man unter E. die Zertrümmerungs- und Verwitterungsprodukte der Gesteine, denen oft noch verwesende organische Substanzen, Reste abgestorbener Pflanzen und Tiere beigemengt sind (s. Boden). Je nach der chemischen und physikalischen Beschaffenheit jener Zertrümmerungs- und Verwitterungsprodukte und nach dem Gehalt an organischer Substanz (Humus) eignet sich die Erde mehr oder weniger gut für verschiedene Pflanzen, und die Gärtnerei präpariert daher für ihre Bedürfnisse verschiedene Erdarten. Bisweilen genügt gute Gartenerde, wie sie der sorgfältig bearbeitete und reichlich gedüngte Gemüsegarten liefert; häufiger kann man gute Komposterde beuutzen, die durch Zusatz von Lehm oder Sand schwerer oder leichter gemacht wird. Für Topfpflanzen handelt es sich immer um eine Erhöhung des Humusgehalts der E., die durch Kompostierung oder direkten Zusatz von Torf- und Heideerden erzielt wird. Wertvoll ist die Rasenerde, die man aus abgeschältem Rasen von fruchtbaren, lehmig-sandigen Wiesen oder Triften herstellt, indem man denselben auf Haufen setzt, wiederholt umsticht und mit Stallmist mischt (englisch loam). Für manche Pflanzen benutzt man Moorerde aus der obern Schicht von Moorwiesen, die längere Zeit der Luft ausgesetzt und dann reichlich mit Quarzsand gemischt wird. Ebenso behandelt man die Schlammerde aus Teichen und Gräben. Mistbeeterde besteht aus vollständig verrottetem Dünger. Heideerde wird in Nadelwäldern gesammelt und Lauberde in Laubwäldern. Letztere bereitet man aber auch künstlich, indem man Laub und andre Pflanzenabfälle auf Haufen setzt und wiederholt umsticht, bis sich alles in eine lockere, gleichmäßige Masse verwandelt hat. Für die meisten Pflanzen mischt man verschiedene Erdarten, namentlich Heideerde und Lauberde, und setzt je nach Bedürfnis Lehm (von alten Lehmwänden), Sand und Kalk (von alten Mauern) hinzu. Für manche Zwecke wird auch lockeres Torfklein oder reiner Quarzsand oder gewaschener Flußsand benutzt. – In der Chemie bezeichnet man mit dem Namen E. die Oxyde der Erdmetalle (s.d.); alkalische E., die Oxyde der Erdalkalimetalle.


http://www.zeno.org/Meyers-1905. 1905–1909.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Erden — Erden …   Wikipédia en Français

  • Erden — Erden, 1) (Chem.), die Oxyde einer Anzahl einander nahe stehender Elemente; man theilt sie ein in alkalische E. u. eigentliche E., zu den ersteren rechnet man: Kalkerde, Baryterde u. Strontianerde, zu den letzteren: Talkerde, Thonerde, Beryllerde …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Erden — Erden, in der ältern Chemie Bezeichnung farbloser Substanzen, die für Elemente gehalten wurden, scheiden sich in zwei Gruppen, alkalische E. (s.d.) und eigentliche E., umfassend die Oxyde derjenigen leichten Metalle (Aluminium, Beryllium,… …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Erden [2] — Erden, Dorf in preuß. Reg. Bez. Trier, (1900) 421 E.; guter Moselwein (Erdener Treppchen) …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Erden — Êrden, adj. et adv. aus Erde gebildet. Erdene Gefäße, 3 Mos. 11, 33; Kap. 14, 5, 50; Kap. 15, 12. Ein erdener Tiegel, Ps. 12, 7. Ein erdener Krug, Jer. 19. 1. Im Hochdeutschen ist dieses Wort veraltet, weil das freylich nicht regulär gebildete… …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • erden — eng earth [v.], ground [v.] …   Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz Glossar

  • erden — Vsw mit der Erde elektrisch leitend verbinden erw. fach. (20. Jh.) Stammwort. Fachwort der Telegraphenbauer und Starkstromtechniker nach der von G. M. Marconi im letzten Jahrzehnt des 19. Jhs. entwickelten Technik. deutsch s. Erde …   Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache

  • erden — V. (Aufbaustufe) etw. durch eine elektrische Leitung mit dem Erdboden verbinden Beispiel: Die Masten der Hochspannungsleitung müssen geerdet sein …   Extremes Deutsch

  • Erden — Wappen Deutschlandkarte Hilfe zu Wappen …   Deutsch Wikipedia

  • Erden — Infobox Ort in Deutschland image photo = Wappen = lat deg = 49 |lat min = 58 |lat sec = 46 lon deg = 7 |lon min = 1 |lon sec = 30 Lageplan = Bundesland = Rheinland Pfalz Landkreis = Bernkastel Wittlich Verbandsgemeinde = Bernkastel Kues Höhe =… …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”