Brandsonntag

Brandsonntag

Brandsonntag, der Sonntag Invokavit, an dem noch jetzt in den nördlichen und östlichen Provinzen Frankreichs, im Elsaß, am Oberrhein, in Belgien und der französischen Schweiz auf Höhen große Feuer angezündet werden, um die man mit brennenden Fackeln und Bränden herumtanzt, brennende Scheiben emporwirft und feurige Räder ins Tal hinabrollen läßt. Vgl. Funkensonntag und Sonnenkultus.


http://www.zeno.org/Meyers-1905. 1905–1909.

Нужна помощь с курсовой?

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Brandsonntag — (verderbt Bratensonntag, vom lat. Brandonum dominica), im Mittelalter in Frankreich der vor dem 1. Sonntag der vierzigtägigen Fasten vorhergehende Sonntag; in der Nacht vorher lief man mit Fackeln u. Bränden (Brandones) umher; daher: Brandwoche… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Brandwoche — Brandwoche, s.u. Brandsonntag …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Brandōnum dominĭca — Brandōnum dominĭca, so v.w. Brandsonntag …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Bratensonntag — Bratensonntag, so v.w. Brandsonntag …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Funkensonntag — (Funkentag, Dies focorum, in Oberdeutschland, heißt, namentlich im Schwarzwald, auch Bauernfastnacht), der erste Fastensonntag mit dem Volksbrauch, große Feuer (in Schwaben Funkenfeuer, im Elsaß Küchlifeuer genannt) anzuzünden und darin glühend… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”