Seeotter [2]

Seeotter [2]

Seeotter (Kalan, Enhydris Licht.), Gattung der Raubtiere aus der Familie der Marder (Mustelidae) mit der einzigen Art E. marina Erxl., über 1,2 m lang, mit 30 cm langem, dickem, dicht behaartem Schwanz, kurzem, wenig abgeplattetem Schädel, stumpfer Nase mit nackter Spitze, sehr kurzem, dickem Hals, walzigem Leib, sehr kurzen Vorderfüßen mit verkürzten, durch eine Haut verbundenen, schwach bekrallten Zehen und längern flossenartigen Hinterfüßen, deren Zehen durch ganze Schwimmhäute verbunden sind (s. Tafel »Arktische Fauna«, Fig. 10). Der Pelz besteht aus langen, schwarzbraunen Grannen mit weißer Spitze und sehr seinem Wollhaar. Der S. bildet in seiner äußern Erscheinung ein Bindeglied zwischen Otter und Seehund; er findet sich an den amerikanischen und asiatischen Küsten des nördlichen Stillen Ozeans, wird aber überall seltener und ist vielfach nahezu ausgerottet. Er läuft sehr schnell, schwimmt vortrefflich, ist aber auf dem Lande leicht zu jagen. Er nährt sich von Seekrebsen, Muscheln, kleinen Fischen, Algen etc., hält sich gewöhnlich in der Nähe der Küsten auf, geht aber auch weiter ins Land und sehr gern auf Eisschollen, auf denen er oft sehr weit ins Meer hinausgetrieben wird. Wo er starker Verfolgung ausgesetzt ist, kommt er nicht mehr aus Land, sondern ruht und weidet auf den schwimmenden Tangwiesen. Das Weibchen wirft auf dem Land ein Junges, das es mit größter Sorgfalt behandelt und nur in der äußersten Not verläßt. Man jagt den S. des kostbaren Pelzes halber (s. Otterfelle), auch wird das Fleisch gegessen. Um der Ausrottung vorzubeugen, haben ihm die Russen einen Teil der Kommandeurinseln im Beringmeer, der durch einen Grenzzaun abgeschlossen ist, als Schutzbezirk eingeräumt und dabei gute Erfolge erzielt. Bei der jährlich nur einmal stattfindenden Otterjagd scheucht man die Tiere in Netze, die im Meere rings um das Ufer ausgebreitet werden, und tötet nur Tiere mit gut ausgebildetem Pelzwerk, schont aber Junge und Weibchen.


http://www.zeno.org/Meyers-1905. 1905–1909.

Поможем написать курсовую

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Seeotter — (Enhydra lutris) Systematik Ordnung: Raubtiere (Carnivora) Überfamilie: Hunde …   Deutsch Wikipedia

  • Seeotter — Seeotter, so v.w. Meerotter …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Seeotter [1] — Seeotter, Fisch, s. Stichling …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Seeotter — Seeotter, Meerotter, Kalan (Enhўdra marīna F. Cuv. [Abb. 1707]), robbenähnliches Seeraubtier der Marderfamilie, 1,2 m lg., schwarzbraun, weiß gesprenkelt, mit breitem, kurzem Kopf, flossenartigen, mit Schwimmhäuten versehenen Füßen; Schwanz kurz …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Seeotter — Seeotter, s. Fischotter …   Herders Conversations-Lexikon

  • Seeotter — See|ot|ter 〈m. 3〉 robbenartiges, zu den Ottern gehöriges Raubtier der nördl. Küsten mit kostbarem Fell: Enhydra lutris; Sy Meerotter * * * Seeotter,   der Meerotter (Otter). * * * See|ot|ter, der: Meerotter …   Universal-Lexikon

  • Seeotter — jūrinė ūdra statusas T sritis zoologija | vardynas taksono rangas rūšis atitikmenys: lot. Enhydra lutris angl. sea otter vok. Kalan; Kamtschatkabiber; Meerotter; Seeotter rus. калан; камчатский бобр; морская выдра; морской бобр pranc. loutre de… …   Žinduolių pavadinimų žodynas

  • Seeotter, die — Die Seeotter, plur. die n, eine Art Ottern, welche sich in Asien und Amerika an dem Seeufer aufhält, und deren Schwanz nur halb so lang ist, als an der Flußotter …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • Enhydra lutris — Seeotter Seeotter (Enhydra lutris) Systematik Ordnung: Raubtiere (Carnivora) Überfamilie …   Deutsch Wikipedia

  • Meerotter — Seeotter Seeotter (Enhydra lutris) Systematik Ordnung: Raubtiere (Carnivora) Überfamilie …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”