Rojas

Rojas

Rojas (spr. rōchas), 1) Fernando de, span. Dichter, von dem nichts weiter bekannt ist, als daß er, aus Montalvan gebürtig, am Ende des 15. Jahrh. lebte und in Salamanca die Rechte studiert hatte, ist angeblich Verfasser des berühmten dramatischen Prosaromans »Celestina« (s. d.) in 21 Akten, welcher der bedeutendste Beitrag zur Gründung des nationalen Schauspiels ist, den das 15. Jahrh. geliefert hat, und eines der Meisterwerke der gesamten spanischen Literatur. Der Verfasser selbst schreibt den ersten Akt einem andern Dichter, dem Rodrigo de Cota (s. d.) oder Juan de Mena (s. d.), zu und erklärt sich nur für den Fortsetzer. Die neuere Kritik hält das für Erfindung und R. für den Verfasser des Ganzen.

2) Agustinde R.-Villandrando, span. Schauspieler und Schriftsteller, geb. um 1577 in Madrid, nahm in seiner Jugend Kriegsdienste und verweilte sechs Jahre unter den Truppen Philipps II. in Frankreich. Nach seiner Rückkehr wurde er Schauspieler und verfaßte eine Beschreibung seiner Erlebnisse und Erfahrungen: »Viage entretenido« (Madr. 1603, 1604 u. ö., doch von der Inquisition gereinigt, neuerdings in guter Ausgabe von Cañete, 1901), mit gegen 40 eingeflochtenen »Loas« aus seiner Feder sowie zahlreichen Notizen über das damalige Theaterwesen, die das Buch zu einer Hauptquelle für die Geschichte der dramatischen Kunst in Spanien machen. Ein andres Werk von ihm ist »El buen republico« (Salamanca 1611).

3) Francisco de R.-Zorrilla, dramatischer Dichter Spaniens, geb. 4. Okt. 1607 in Toledo, war Ritter des Ordens von Santiago und lebte meist in Madrid. Sein Todesjahr ist unbekannt. In seinen Dramen ist R. sehr ungleich; neben mehreren vortrefflichen findet sich eine Anzahl ganz mittelmäßiger und geradezu absurder. Sein »Del rey abajo ninguno«, auch »Garcia del Castañar« betitelt, gehört zu den schönsten und zugleich populärsten Stücken der spanischen Nationalbühne (deutsch in Rapps »Spanischem Theater«, Bd. 7, Hildburgh. 1871). Nächst diesem sind besonders zu erwähnen: »Donde no hay agravios, no hay zelos«, »Lo que son mujeres«, »Abre el ojo« und das äußerst wirkungsvolle Lustspiel »Entre bobos anda el juego«. In einem seiner Stücke hat er die Geschichte von Romeo und Julie u. d. T.: »Los bandos de Verona« behandelt. Ein Teil seiner dramatischen Werke erschien Madrid 1640–45, 2 Bde., und 1680, 2 Bde. Andre sind einzeln gedruckt oder in Sammlungen zerstreut. Eine Auswahl der besten (27) besorgte Mesonero Romanos als Bd. 54 der »Biblioteca de autores españoles« (Madr. 1861); eine neuere erschien Barcelona 1885.


http://www.zeno.org/Meyers-1905. 1905–1909.

Нужен реферат?

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Rojas — ist ein spanischer Familienname mit der Bedeutung „rot“ (als Gesichts oder Haarfarbe), abgeleitet vom spanischen rojo.[1] Bekannte Namensträger Alfonso Rojas (1916–1996), spanischer Schauspieler Alfredo Rojas (* 1937), argentinischer… …   Deutsch Wikipedia

  • Rojas —   [ rrɔxas],    1) Fernando de, spanischer Schriftsteller, * La Puebla de Montalbán (bei Toledo) um 1465, ✝ Talavera de la Reina 8.(?) 4. 1541; umfassend gebildet; Verfasser des Prosadramas La Celestina, des ersten modernen Werks der spanischen… …   Universal-Lexikon

  • Rojas — Nom espagnol formé sur l adjectif rojo (= rouge). Désigne sans doute celui qui est originaire d un lieu dit (tierras) Rojas, autrement dit les terres rouges. C est le nom d une commune en Castilla León …   Noms de famille

  • Rojas — Rojas, 1) Fernando de R., Spanier, lebte zu Ende des 15. Jahrh. u. schr. den dramatischen Roman Celestina. 2) Agustin de R. Villandrando, [236] Schauspieler, lebte in der zweiten Hälfte des 16. Jahrh.; schr. den komischen Roman Viage entretenido …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Rojas — (spr. rochas), Fernando de, span. Dramatiker des 15. Jahrh., Verfasser der Tragikomödie »Celestina« (1499; deutsch von Bülow, 1843) …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Rojas — (Fernando de) (v. 1465 v. 1541) écrivain espagnol; auteur présumé de la Célestine, dite aussi Tragi Comédie de Calixte et Mélibée, qui influença le théâtre du siècle d or espagnol …   Encyclopédie Universelle

  • Rojas — Cette page d’homonymie répertorie les différents sujets et articles partageant un même nom. Rojas peut désigner : Sommaire 1 Patronyme 1.1 Noms composés …   Wikipédia en Français

  • Rojas — Este artículo ya no es necesario... pasé toda la información y agregué más en http://es.wikipedia.org/wiki/Rojas (partido) en la categoría de Partidos de la Provincia de Buenos Aires. Solo faltan agregar mapas e imágenes. El partido de la Ciudad… …   Enciclopedia Universal

  • Rojas — Recorded in a wide range of spellings including: Roj, Roja, Rojas, Rojado, Rojahn, Rojals, and Rojel, this is a surname of Spanish and Portugese origins, but also found in France and other countries. It has several possible derivations. The first …   Surnames reference

  • Rojas — Original name in latin Rojas Name in other language Rojas State code ES Continent/City Europe/Madrid longitude 42.57781 latitude 3.44195 altitude 721 Population 81 Date 2012 03 04 …   Cities with a population over 1000 database

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”