Pegau

Pegau

Pegau, Stadt in der sächs. Kreish. Leipzig, Amtsh. Borna, anmutig in der sogen. Elsteraue gelegen, an der Elster und der Staatsbahnlinie Leipzig-Zeitz, 138 m ü. M., hat 2 evang. Kirchen, darunter die schöne gotische Laurentiuskirche mit den Grabmälern des Grafen Wiprecht I. von Groitzsch und des 1813 in der Schlacht bei Lützen gefallenen Prinzen Karl von Hessen-Homburg, ein altes Rathaus von 1559, ein vom Grafen Wiprecht gegründetes Spital, eine landwirtschaftliche Winterschule, Amtsgericht, Reichsbanknebenstelle, Schuh-, Filz-, Peitschen-, Metallwaren- und Schloßfabrikation, Gerberei, Handelsmühlen und (1905) 5656 meist evang. Einwohner. – Der Ort P. ist um das vom Grafen Wiprecht in der Nähe einer bereits vorhandenen westöstlichen Straße gegründete und 1096 geweihte Kloster entstanden und gehörte dessen Abt als Grundherrn. Um 1150 war ein Markt vorhanden, die Grundlage für die Stadt; seitdem entwickelte sich P. günstig weiter. Das Kloster war vom Bistum Merseburg eximiert; in ihm entstanden die von 1039–1227 reichenden »Annales Pegavienses« (hrsg. von Pertz in den »Monumenta Germaniae historica, Scriptores«, Bd. 16). Stadt und Kloster lagen im spätern Mittelalter oft miteinander in Streit, bis 1502 der Abt auf seine Rechte verzichtete; dadurch ward P. wettinisch. 1539 ward das Kloster säkularisiert. Vgl. Füssel, Anfang und Ende des Klosters St. Jakob zu P. (Leipz. 1857); Dillner, Grössel und Günther, Altes und Neues aus P. (das. 1905).


http://www.zeno.org/Meyers-1905. 1905–1909.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Pegau — Pegau,   Stadt im Landkreis Leipziger Land, Sachsen, 137 m über dem Meeresspiegel, an der Weißen Elster, 4 500 Einwohner; Metallbau, Metallwaren (besonders Türschlösser), Fleisch und Wurstwarenherstellung.   Stadtbild:   Spätgotische… …   Universal-Lexikon

  • Pegau — Pegau, 1) Gerichtsamt im königlich sächsischen Kreisdirectionsbezirk Leipzig, mit 13,155 Ew.; 2) Amtsstadt darin, an der Elster; Superintendentur, Hauptkirche mit dem Grabe Wiprechts von Groitzsch, Sparkasse, Floßholzhof, Marktschuhmacherei,… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Pegau — Pegau, Stadt in der sächs. Kreish. Leipzig, an der Weißen Elster, (1905) 5657 E., Amtsgericht, Laurentiuskirche (12. Jahrh.); Schuhwarenfabrikation …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Pegau — Pegau, sächs. Stadt, 3 Ml. von Leipzig, mit 4300 E …   Herders Conversations-Lexikon

  • Pegau — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Pegau — Infobox German Location Art = Stadt image photo = Wappen = Wappen Pegau.png Wappengröße = 120 lat deg = 51 |lat min = 10 |lat sec = 0 lon deg = 12 |lon min = 15 |lon sec = 0 Lageplan = Bundesland = Sachsen Regierungsbezirk = Leipzig Landkreis =… …   Wikipedia

  • Pegau — 51° 10′ 00″ N 12° 15′ 00″ E / 51.1667, 12.25 …   Wikipédia en Français

  • Pegau — Original name in latin Pegau Name in other language Pegau State code DE Continent/City Europe/Berlin longitude 51.16715 latitude 12.25144 altitude 136 Population 4759 Date 2012 09 06 …   Cities with a population over 1000 database

  • SV 1912 Pegau — TuS Pegau Voller Name TuS Pegau 1903 e.V. Gegründet 1903 Vereinsfarben blau gelb …   Deutsch Wikipedia

  • SV Pegau — TuS Pegau Voller Name TuS Pegau 1903 e.V. Gegründet 1903 Vereinsfarben blau gelb …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”