Kuverwasser

Kuverwasser

Kuverwasser, s. Köhrwasser.


http://www.zeno.org/Meyers-1905. 1905–1909.

Нужно сделать НИР?

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Kuverwasser — Kuverwasser, s.v.w. Körwasser (s.d.) …   Lexikon der gesamten Technik

  • Kuverwasser — ist Sickerwasser, das an der Landseite eines Deiches austritt. Man nennt es auch Köhrwasser, Quellwasser, Drängewasser, Druckwasser oder Schweißwasser. Es erscheint bei länger andauerndem Hochwasser an der Rückseite der Deiche und lässt das… …   Deutsch Wikipedia

  • Kuverwasser —   [ kuːvər ], örtlich begrenztes, an der Binnenseite eines Hauptdeiches austretendes Wasser; wird durch einen zweiten Deich (Kuverdeich) abgeriegelt …   Universal-Lexikon

  • Qualmwasser — Qualmgewässer an der Elbe Bei Hochwasser kann es an Deichen und an fließgewässerbegleitenden Mulden und Senken zu einer Unterströmung kommen, insbesondere bei grobporigem, sandig kiesigem Bodengrund. Durch den Wasserdruck des hohen Flusspegels… …   Deutsch Wikipedia

  • Auslage — Auslage. Mit dem Namen »Auslage« bezeichnet man diejenige Anordnung der Baulinie eines neuen Deiches nach erfolgtem Durchbruch, bei dem der entstandene Kolk an der Binnenseite verbleibt. Sie wurde früher vielfach wegen ihrer größeren… …   Lexikon der gesamten Technik

  • Polder — oder Koog, allgemein eine umdeichte Fläche; man unterscheidet Strompolder im Flußgebiet von den Seepoldern an der Küste. Indessen beschränkt man in der Regel die Bezeichnung auf Seepolder, und zwar auf jüngere umdeichte Flächen, sowie auf solche… …   Lexikon der gesamten Technik

  • Siele — oder Deichschleusen, Bauwerke, die in erster Linie zur Entwässerung der bedeichten Niederungen, daneben aber auch zum Einlassen von Wasser bei höheren Außenständen dienen. In diesem Falle heißen sie Einlaß oder Bewässerungssiele und Einlaß oder… …   Lexikon der gesamten Technik

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”