Fleckausmachen

Fleckausmachen

Fleckausmachen, s. Fleckwasser und Waschen.


http://www.zeno.org/Meyers-1905. 1905–1909.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Fleckausmachen — Fleckausmachen, das Vertilgen der Flecke aus Zeugstoffen, Papier, Holz etc. geschieht mit Rücksicht auf die chemischen Eigenschaften des Pigments, welches durch Einwirkung anderer Substanzen seine ursprüngliche Färbung verloren hat. Hängen sich… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Fleckausmachen — Fleckausmachen, Beseitigung von Flecken aus Papier, Zeugstoff, Holz u.s.w. Sind die Flecke dadurch entstanden, daß gewisse Substanzen, wie Wachs, Fette, nur mechanisch mit der Unterlage verbunden sind, ohne deren Pigment zu verändern, so gelingt… …   Lexikon der gesamten Technik

  • Fleckenwasser — Unter Fleckenwasser versteht man flüssige Reinigungsmittel zum entfernen von Schmutzflecken aus textilen Geweben. Die Bezeichnung hat heute mehr historischen Charakter. Inhaltsverzeichnis 1 Arten von Fleckenwässern 2 Kurioses 3 Siehe auch …   Deutsch Wikipedia

  • Rindsgalle — (Fel tauri), die in der Gallenblase des Rindviehes enthaltene, schleimige, klebrige, grünlichbraune Flüssigkeit, von eigenthümlichem, beim Erwärmen der Galle moschusartigem Geruch, ekelhaft bitterem Geschmack, s.u. Galle. Man benutzt sie zum… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Rostflecken — Rostflecken, 1) Flecken in gewebten Zeugen, welche feucht mit Eisen od. Stahl in Berührung kamen; über ihre Beseitigung s.u. Fleckausmachen; 2) gerostete Stellen an Eisen od. Stahl; man entfernt sie mit Rostpapier (s. Papier V.), od. durch Putzen …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Speckstein — (Steatit), Mineral, kryptokrystallinisch, derb, eingesprengt, in nierenförmigen u. knolligen Massen u. in Pseudomorphosen bes. nach Quarz u. Bitterspath; Härte 1 bis 2, specifisches Gewicht 2,6 bis 2,8; mild, fühlt sich fettig an, klebt nicht an… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Wachsflecke — Wachsflecke, s.u. Fleckausmachen …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Waschen [1] — Waschen, 1) Entfernung des Schmutzes von einem Gegenstand durch Anwendung von Flüssigkeiten, namentlich von Wasser. Oft genügt bei Stoffen ein längeres Einlegen des zu reinigenden Körpers in mehrmals erneutes od. fließendes Wasser; oft ist diese… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Weinflecke — Weinflecke, 1) s.u. Fleckausmachen S. 340; 2) s.u. Muttermaal …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Fettflecke — Fettflecke, s.u. Fleckausmachen …   Pierer's Universal-Lexikon

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”