Ithăka

Ithăka

Ithăka, 1) (neugriech. Itháki, Thiaki) eine der Ionischen Inseln, nordöstlich von Kephallinia, zum Nomos Kephallinia gehörig, mit 93 qkm Areal und (1896) 11,409 Einw., berühmt als das Vaterland des sagenhaften Königs Odysseus. I. besteht aus zwei durch einen niedrigen Sattel verbundenen kahlen Bergstöcken aus Kalk, deren nördlicher, vielleicht das Neriton der »Odyssee«, bis 808 m ansteigt. Schifffahrt, Ausfuhr jener Produkte, Fischerei (auch von Schwämmen und Korallen) und Ziegenzucht bilden die Beschäftigung der Bewohner, die, weil Seeräuber die Insel im Mittelalter entvölkert hatten, erst von den Venezianern wieder angesiedelt wurden. Die steil abfallende Insel ist vorwiegend unfruchtbarer Fels. Am besten besiedelt und mit Weinreben und Oliven angebaut ist das Hügelland im N. Auf der Ostseite dringt der Golf von Molo weit ins Land ein, an. ihm liegt die Hauptstadt Vathy oder Ithaki (s. d.). Über die topographischen Angaben Homers herrscht große Meinungsverschiedenheit. Manche glauben, daß der Dichter der »Odyssee« überhaupt nicht nach eignen Beobachtungen geschildert, sondern sich nach Hörensagen ein Phantasiegebilde von der Insel gemacht habe; dagegen erkennen W. M. Leake, Partsch, Hugo Michael, der ithakesische Apotheker Paulatos, W. Gwathmey Manly (Columbia, Mo.) Menge u. a. die Homerischen Örtlichkeiten hier wieder, während W. Dörpfeld, Paul Cauer und Engelb. Drerup vermuten, das Ithaka Homers sei in Leukas zu suchen. Vgl. Gell, Geography and antiquities of I. (Lond. 1807); Schliemann, I., der Peloponnes und Troja (Leipz. 1869); v. Warsberg, Ithaka (Wien 1887); Hercher, Homerische Aufsätze (Berl. 1881); Partsch, Kephallenia und I. (Ergänzungsheft zu »Petermanns Mitteilungen«, Gotha 1890); Menge, I. nach eigner Anschauung geschildert (2. Aufl., Gütersl. 1903); Michael, Das homerische und das heutige I. (Jauer 1902); Goeßler, Leukas-Ithaka, die Heimat des Odysseus (Stuttg. 1904). – 2) Alte Stadt auf der genannten Insel, angeblich Residenz des Odysseus, an der Westküste, an der heutigen Bucht von Polis gelegen. Die dort gemachten Funde reichen vom 7. vorchristlichen Jahrhundert bis in die römische Kaiserzeit.


http://www.zeno.org/Meyers-1905. 1905–1909.

Нужно написать реферат?

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Ithăka — Ithăka, 1) (a. Geogr.), Insel im Jonischen Meere, an der Küste von Epiros, wurde zu Akarnanien gerechnet u. war das Besitzthum des Ulysses. Ein Bergrücken lief durch die ganze, 3 QM. große Insel; die nördliche Höhe hieß Neriton, die südliche der… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Ithaka — Ithăka (neugrch. Itháki, Thiáki), eine der Ion. Inseln, zur Nomos Leukas gehörig, 93 km, (1896) 11.409 E.; der Sage nach Vaterland des Odysseus; Hauptort Vathy oder Ithaki, 5724 E. – Vgl. Menge (2. Aufl. 1903) …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Ithaka — Ithaka, jetzt Theaki, eine der jon. Inseln, Heimath des Odysseus, 3 QM. groß, felsig, hat 11000 E.; Hauptstadt Vathi …   Herders Conversations-Lexikon

  • Íthaka — Gemeinde Ithaka Δήμος Ιθάκης DEC …   Deutsch Wikipedia

  • Ithaka — Gemeinde Ithaka Δήμος Ιθάκης …   Deutsch Wikipedia

  • Ithaka — Itha|ka; s: griechische Insel. * * * Ithaka,   neugriechisch Ithaki [i θaki], eine der zum Verwaltungsbezirk (Nomos) Kephallenia gehörenden Ionischen Inseln, Griechenland, 96 km2, 3 100 Einwohner. Die Insel hat wenige fruchtbare Täler; das… …   Universal-Lexikon

  • Ithaka — Itha|ka (eine griechische Insel) …   Die deutsche Rechtschreibung

  • Ithaka (musician) — Ithaka is the professional name of hip hop artist, sculptor, artistic photographer and prose writer Ithaka Darin Pappas.Pappas was born in California, but later established himself in Tokyo, then Lisbon and finally Rio de Janeiro. In Lisbon he… …   Wikipedia

  • Ithaka (Geographie) — Ithaka (Geographie), eine der ionischen Inseln, des Ulysses Vaterland liegt im Nordosten von Cephalonia, ist an 4 Quadrat M. groß, felsig, in den Niederungen aber fruchtbar, besonders an Getreide, Korinthen, Wein, Oel. Die 8000 griechischen Ew.… …   Damen Conversations Lexikon

  • Ithaka (Asteroid) — Asteroid (1151) Ithaka Eigenschaften des Orbits Orbittyp Hauptgürtelasteroid Große Halbachse 2,4049 AE Exzentrizität 0,2780 …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”